Wieder so eine Hiobsbotschaft

Eigentlich läuft alles ganz gut. Die neuen Anbote trudeln langsam ein. So wie es aussieht haben wir auch einen kompetenten Steinleger gefunden, der unsere Spezialprobleme lösen kann und auch zu einem akzeptablen Preis arbeiten will.
Morgen hat sich unser Dachdecker für die ersten Abdichtungsvorarbeiten angesagt (das schöne Wetter meldet sich doch noch mal zurück – juhu). Der Putztermin ist fixiert, die Installationen laufen. Das Garagentor ist bestellt (hoffentlich), die Lichtschiene bei Papa in Auftrag gegeben. Die Fliesen sind ausgesucht, der Fliesenleger ist am Rechnen. Wir haben uns für einen Estrichleger entschieden. Klingt alles wie bei der Westbahn – alles auf Schiene.
Nur unser Fensterbauer bekommt es nicht gebacken. Eigentlich sollten sie ja alle schon drinnen sein, die Fenster. Aber zwei Rahmen sind ja zu Bruch gegangen. Nun lehnen die Scheiben auf der Baustelle – und stören! Vor allem wenn wir nach Ostern gleich putzen wollen. Und was sagt unser Fensterbauer??? Die Rahmen kommen irgendwann mal Ende April. Ja Herrgott. Da hätte ich sie in China bestellen und persönlich abholen können. Da wählt man eine heimische Firma, die verspricht regionale Qualität, regional tolles Service, heimische Produktion und dann dauert die Lieferung von zwei Schiebetürrahmen 8 Wochen?? Da bleibt wohl keiner entspannt. Also Leute – es prüfe wer sich ewig bindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s