Holzkisten aus Eisen

Wir lieben ja den Look von rostigem Eisen. Also haben wir uns auch für Holzkisten aus demselben entschieden. In Oberösterreich haben wir sogar eine Firma gefunden welche uns unsere Wunschkisten, sehen eigentlich aus wie Bücherregale, maßgefertigt hat. Bis auf ein paar Details – Schraubenlänge und so – hat alles gut funktioniert.

Man muss allerdings sagen, dass wir mehr als einen Tag lang aufgestellt haben. Die Dinger sind – und das meine ich ernst – sauschwer! ca. 220 kg eines. Also nix für Weichlinge 😉
rostige eisenkisten für unser holz

Den Schotter vor und zwischen den Kisten haben wir wieder mit Kiesbefestigungsmatten begehbar gemacht. Damit wir beim Feuerholzholen nicht versinken.

Sockel betoniert

Und es geht weiter. Diesen Freitag haben wir nun die Sockel für die Holzregale betoniert. Zunächst ein großes Loch ausgehoben – Schotter geholt und das Loch wieder zugeschüttet. Drei Schalungsrahmen gebaut – diese in der hoffentlich korrekten Höhe nivelliert und dann – ratz fatz – betoniert.

Jetzt dürfen sie mal aushärten. Derweil hat sich das Wetter ohnehin entschieden regnerisch zu werden. Nächstes Wochenende könnte es dann schon weitergehen. Mal abwarten.

Neue Gartenbaustelle

…und eine neue Gartenbaustelle haben wir uns auch wieder „aufgezwickt“. Der westliche Gartenteil ist ja noch immer Wildwuchs und nun haben wir endlich einen Plan wie wir diesen gestalten wollen. Wir dachten eher schlicht. Aber wie so oft – schlicht bedeutet nicht unbedingt mit wenig Aufwand verbunden.

Also beginnen wir mal wieder mit dem Graben. Und wieder haben wir Riesen-Erdhaufen im Garten liegen – AHHHH! Ich kann mich noch hören als ich sagte: „Nie wieder ein Erdhaufen.“ Aber – so spielt das Leben, es kommt immer anders, als man denkt.
Wenn diese Baustelle dann nächsten Frühjahr abgeschlossen sein wird, dann werden wir wieder froh sein – es gemacht zu haben – aber bis dahin heißt es – Schaufeln und Erde rumschleppen.

Ich werde über den Baufortschritt berichten …

Zweiter Geländer Teil und Garnitur

Diesen Sonntag haben wir also den zweiten Geländerteil aufgestellt.
Jetzt muss ich „nur“ noch die Fundermax Platten bestellen und wir haben auch diese Terrassenbaustelle endlich abgeschlossen. Es war ja nun tatsächlich ein langer Weg bis hierher. Aber – geschafft. Dank der fleißigen Mithilfe von Papa – der natürlich als Eisenverarbeiter der Familie das Projekt zu einem guten Ende geführt hat 😉

IMG_3624
Und auch die Sitzgarnitur ist endlich angekommen. Juhu! Jetzt können wir endlich auch Abends und bei warmem Sommerregen die Freuden der Terrasse nutzen und müssen nicht mehr, so wie diesen Sommer des Öfteren, während des Essens die Flucht vor dem Wolkenbruch ergreifen 😉

Erster Teil des Geländers

Endlich ist es soweit – wir haben mit dem Geländerbau begonnen. Die Teile bestellt und bei Papa eingefallen. Den ersten Teil des Geländers haben wir mit kompetentem Beistand schon mal geschafft. Leider ist uns das Rohmaterial ausgegangen ;-(. Aber bald wir es weitergehen.
Dann kann ich die Maße für die Fundermax-Platten nehmen und diese bestellen. Es ist ein Ende in Sicht. Juhu! Die Terrasse wird doch noch bewohnbar 😉 Die Gartengarnitur haben wir auch schon bestellt. Da ist der Sommerabverkauf die richtige Zeit 🙂

IMG_3512(1)

Bild fürs Badezimmer

Lange haben wir nun gesucht, aber nie haben wir uns für ein Bild entscheiden können. Aber unlängst sind wir fündig geworden. Jetzt haben wir eins für unser Badezimmer. Und es passt perfekt, nicht nur farblich, sondern auch inhaltlich. Siehe Post zuvor 😉

bild-bad