Bild fürs Badezimmer

Lange haben wir nun gesucht, aber nie haben wir uns für ein Bild entscheiden können. Aber unlängst sind wir fündig geworden. Jetzt haben wir eins für unser Badezimmer. Und es passt perfekt, nicht nur farblich, sondern auch inhaltlich. Siehe Post zuvor 😉

bild-bad

Saunabad

Auch im Bad hat sich wieder mal was getan. Die letzten Regalbretter wurden vom Tischler montiert, Thomi hat den Einbaustrahler reingefummelt (wieder so eine Fummelei – keine Ahnung warum diese Lampen- / Lichtpatente alle für den Einbau von kleinen Kinderhänden gemacht sind) und ein paar Dekobjekte haben vorerst mal auf die Bretter gefunden. Die blaue Vasenkombi der Pühringer-Schwestern macht sich vor der Pudding-Wand wirklich gut.

Sauna und Boden

Das letzte Wochenende war wieder intensiv. Neben dem Layoutieren von Mamas Meisterwerk ;-), haben wir im Dachgeschoss endlich den letzten staubigen Estrichfleck zugemacht – sprich den Boden verlegt und wir haben die Saune bekommen. Rechtzeitig zum Fallen der ersten Blätter.
Die Tischler haben wirklich gute Arbeit geleistet. Und da die Malerein keine Zeit hatte habe ich mich in der Kunst des Verspachtelns, Schleifens und Malens geübt. Gar nicht so schlecht geworden…

Tolles Service

Beim Hausbau muss man sich leider oft über Firmen ärgern. Zu späte Lieferungen, schlampige Ausführung, ….

Doch hin und wieder überraschen Firmen mit einem richtig tollen Service. So haben wir gleich zweimal Glück gehabt.
Zum einen wurden wir von der Fa. Kaldewei sehr positiv überrascht. Unsere Badewanne haben wir nun ca 4 Monate und nach einigen Badegängen mussten wir feststellen, dass wir eine kleine Blessur in der Emaillewanne haben die zu rosten begann. Diese Blessur war zu Anfang nicht sichtbar, weil seeehr klein und eben noch nicht rostig. Email an den Hersteller und Reuters Badsho (dort haben wir die Sachen bestellt) und wenige Tage später stand schon eine Firma vor der Tür die die Wanne wieder auf Vordermann brachte. Nichts ist mehr zu sehen von dem kleinen Schaden – der sich in der Emaillewanne sicher zu einem großen Problem ausgewachsen hätte.

Blessur in der Wanne

Blessur in der Wanne

Bei der zweiten Firma hatten wir unsere Toilette gekauft und der Toilettensitz wollte einfach nicht festsitzen. Beim Versuch ihn festzuschrauben ist uns dann ein Teil der Schraube reingefallen – weg war sie – unerreichbar. Email – Telefonat – und schon kam ein Päckchen mit der Ersatzschraube. Super – Daumen hoch auch für die Fa. Kermag (auch wenn der Installateur beim installieren unordentlich geflucht hat 😉  )

Badspiegel

Wir haben Badezimmerspiegel – freu freu!

Lange hat es gedauert und es war auch ne ordentliche Tüftlerei und Telefoniererei bis wir jemanden gefunden haben der uns diesen Spiegel so gebaut hat wie wir ihn wollten, in passender Qualität und vor allem auch dafür garantiert, dass er an der Wand bleibt.
Jetzt ist er aber da – 60cm hoch und 260 cm lang mit wunderschöner Einfassung und dazu passenden Lampen, die wir gestern noch rasch beim Schachermayr erstanden haben. Der hat ja Gott sei Dank alles lagernd 😉
Heute muss er noch trocknen, also das Silikon, aber morgen darf er dann schon in voller Pracht erstrahlen.

badspiegel

Kirschlorbeer

Baufortschritt bis Samstag, 24. August 2013
Es geht langsam voran auf der Baustelle. Nun haben wir Wasser – es ist zwar noch kalt aber es läuft…
Was bedeutet – wir haben ein Klo im Haus… und das ist ein Quantensprung.
Die Entkalkungsanlage wurde installiert und auch die Stromzähler laufen.

Was mich aber grad am meinsten freut sind unsere neuen Kirschlorbeeren. Dank Sieglinde und Wolfgang haben wir nun wunderschöne Kirschlorbeeren. Hoffen wir sie bleiben auch so schön, denn beim Ausgraben im Garten von Wolfgang und Sieglinde haben wir die armen etwas zugerichtet. Wenn sie mal drei Jahre in einem Garten verweilen durften, haben sie ordentlich starke Wurzeln. Aber das Wetter wird regnerisch – sie haben Chancen zu überleben.

Garten und so Zeug

Baufortschritt bis Donnerstag 15. August 2013
Die Küche ist drin, so auch die zwei Möbelstücke im Bad in in der Toilette. Leider ist noch nix angeschlossen. Unsere Installateur wie auch unser Elektriker haben noch nicht die Zeit gefunden. Hoffen wir auf bald.
Dafür haben wir nun, mit tatkräftiger Unterstützung von Binchen den Haufen hinterm Haus weggeschaufelt und den Abhang richtung Nachbar stabilisiert. Da können wir dann schon Efeu pflanzen. Muss nur mehr besorgt werden – glaube da werd ich  mal einen laaangen Spaziergang in die Au machen müssen, da wächst das Zeug eh wie wild.
DIe Zisterne haben wir auch wieder in Teilen ausgebuddelt. Weiß nicht zum wievielten mal. Aber es fehlt noch eine Wasserentnahmestelle, und wo wie uns das zunächst vorgeschwebt ist geht das leider bei der „billigen“ Zisternenvariante nicht. Also müssen wir da noch mal basteln. Dieses Ding nervt nun auch schon.
Heute hab ich noch die Garageneinfahrt abgedichtet. Da übernächste Woche bereits der Asphalt kommt musste das nun rasch sein… Wir wollen schließlich, dass alles dicht dicht dicht ist.
Hier nun mal die Fotos

Kleinkram

Baufortschritt bis Donnerstag, 8. August 2013
Da es nun schon Beschwerden gegeben hat, dass der Baublog verwaist und unaktuell ist, heute mal wieder ein kleines Update in Sachen Baufortschritt. Derzeit beschäftigen wir uns mit sehr viel Kleinkram. Sachen die entschieden werden müssen, gefunden, gekauft, bestellt. Sachen, die einfach nicht eintreffen wollen, die zu wenig sind und so weiter und so fort. Alles in allem – mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
Grob zusammengefasst, was ist passiert:

Fliesen Fliesen Fliesen

Baufortschritt bis Sonntag , 28. Juli 2013
Diese Woche hat sich wieder einiges bewegt auf der Baustelle. Immer mehr sieht das Häuschen, zumindest innen, nach einem solchen aus. Die Wände sind zu einem großen Teil nun fertig gespachtelt, grundiert und in manchem Zimmer sogar schon gemalt.
Auf dem Boden kann man schon, wenn auch sehr verschmutzt, unsere wunderbaren braunen Bodenfliesen bewundern und in der Waschküche, in den Toiletten und im großen Bad sind die Fliesen auch schon an den Wänden. Traumhaft 🙂
Und auch der Trockenbau geht voran. Der große Raum im Dachgeschoss ist sogar schon mit Rigips beplankt. Hier hat die Firma Luger gute Arbeit geleistet – vor allem terminlich. Wir hatten nicht damit gerechnet, dass noch so viel vor Ende August geschehen wird. Super. Wenn die Arbeit dann auch passt – stellt sich erfahrungsgemäß erst am Schluss heraus.
Auch die Abdichter/ Dachdecker waren da und haben unser „Problemrohr“ neu abgedichtet und wir haben nun noch rundherum eine Drainage für das Oberflächenwasser verlegt, geschottert und ein Rigol verlegt. Alles händisch, da man hinters Haus nicht mehr mit einem Bagger ran kommt. Hab heute beim Schotter schaufeln beschlossen, dass ich da hinten nix mehr aufgrabe. Das nächste Mal lass ich Manfred unseren Baumeister einfliegen, dann soll er mal schaufeln, dass er sich bei der nächsten Baustelle mehr Gedanken um die Drainage macht. Ist schließlich Baumeistersache die Drainagen so zu verlegen, dass das ganze nicht absäuft! Man kann rückblickend sagen, dass sich unsere Baufirma ganz gut gehalten hat, aber wenns wirklich tricky wurde und etwas Hinrschmalz gefragt gewesen wäre, haben sie sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Trockenbau

Baufortschritt Montag 22. Juli 2013

Auf Anraten unseres Installaeurs haben wir ein kleines „Eingriffsloch“ gelassen. Da wird die Fliese nur mit Silikon angeklebt. Man weiss ja nie ob irgendwas etwas am Abfluss zu tun ist.

Eingriffsloch beim Abfluss

Eingriffsloch beim Abfluss