Dahinwerkeln

Am Wochenende haben wir also Zeit ein wenig dahin zu werkeln.

Wir haben also dieses Wochenende in der Garage gearbeitet. Akrylfuge gemacht und schon mal den ersten Teil der Garage geweißelt. Dann haben wir endlich Regale aufgestellt und den Saustall aus der Horizontalen in die Vertikale verfrachtet. Nun können wir endlich wieder mit dem Auto in die Garage fahren. Noch zwei oder drei weitere Regale und wir haben endlich wieder Platz zum Arbeiten in der Garage. Also heißts diese Woche die Garage noch fertig streichen – damits wieder sauber wird.

garage1Dazwischen haben wir uns mit Apfelröschen belohnt. Waren ein wenig Shoppen – irgendwann müssen wir uns schließlich für die Terrassenplatten entscheiden und Rasenkanten brauchen wir auch noch!
Und da wir schon mal unterwegs waren hab ich auch gleich noch eine Stachelbeere und eine Heidelbeere gekauft … jetzt brauch ich nur noch den richtigen Platz für die zwei Neulinge.

Und noch eine weitere Neuerung die mich ganz besonders freut – die Kreuzschaltung im Schlafzimmer funktioniert nun endlich – JUHU – es sind eben die kleinen Dingen die das Leben leichter machen.
Zusätzlich haben wir jetzt auch im Gästezimmer einen Fernseher. Glücklichen Übernachtungsgästen steht nun nichts mehr im Weg 🙂

Epoxy für die Garage

Heute habe ich die erste Schicht der Epoxy-Abdichtung auf den Estrich der Garage aufgetragen. Vorsichtig die zwei Komponenten vermischt und mit einer Lackwalze auf Knien aufgetragen. Irre wie das stinkt – bin heute noch ganz high. Nach zweieinhalb Stunden walzen war mir dann echt schlecht – aber die besondere Kunststoffbeschichtung auf dem Estrich verteilt. Nun heißts trocknen lassen und am Mittwoch schmeiss ich dann die zweite Schicht drauf. Soll ja alles schön dicht werden – damit Thomi endlich in die Garage fahren kann und wir das Kinderzimmer vom Werkzeug befreien können. Da gehört schließlich auch noch ein Boden rein.